07
Mrz

William Hill fokussiert seine Pläne in Malta

William Hill fokussiert seine Pläne in Malta

Vermutlich spielt auch der nahende Brexit eine Rolle dabei. William Hill hat angekündigt, dass der Buchmacher eine neue Zentrale auf Malta einrichten wird. Von dort aus will man die Geschicke verschiedener Marken leiten. Dieser Entschluss kam nach der zuletzt übernommenen Mr. Green Unternehmensgruppe. Um die geht es in Malta auch hauptsächlich. Dazu kommen RedBet und andere Domains, welche William Hill übernehmen wird.

Ein großer Malta-HUB für europäische Geschäfte

Das auf Malta stationierte Unternehmen wird von Patrick Jonker, William Hills International Managing Director, geleitet. Er kommt in die Position als CEO bei Mr Green Malta. Es wird eine Zusammenführung mit dem bestehenden Führungsteam auf der Insel geben.

„Mr Green ist ein erfolgreiches Unternehmen und ich freue mich darauf, mit dem Team zusammenzuarbeiten, um das Wachstumspotenzial unserer führenden Marken und Produkte zu maximieren“, erklärte Jonker.

Um die Übernahme der MRG-Gruppe abzuschließen, teilt William Hill auch mit, dass Per Norman, Chief Executive der MRG, das Executive-Team von Mr. Green verlassen wird. Kürzlich kam es zum Delisting von MRG an der Stockholmer Nasdaq-Börse. William Hill wird jedoch weiterhin von der Erfahrung und Expertise von Per Norman als Vorsitzender des Joint Ventures GLHF.gg profitieren, das sich auf den schnell wachsenden eSports-Markt konzentriert.

Eine logische Strategie

„Die Strategie und Logik der Akquisition liegen auf der Hand. Starke Marken sind die Voraussetzung für den zukünftigen Erfolg. Ich freue mich sehr, dass ich mich mit der William Hill-Gruppe in GLHF beschäftigen kann“, meinte Norman.

Wie bereits in früheren Mitteilungen kommuniziert, wird die erweiterte Konzernstrategie von Ulrik Bengtsson geleitet. Der ehemalige Vorstandsvorsitzenden von Betsson AB wird als Chief Digital Officer eingesetzt.

Bengtsson kommentierte die neuen Pläne wie folgt: „Wir nehmen nur kleine Änderungen vor, aber ansonsten möchten wir, dass Mr Green weiterhin das tut, was er am besten kann.“ Ihm geht es auch um internationales Wachstum. „Wir freuen uns sehr, dass die Gruppe weiterhin von den Erfahrungen von Per Norman und Jesper Kärrbrink in aufregenden Joint Ventures im Bereich Esport und Spielentwicklung profitieren wird. Patrick Jonker wird das Malta-Team leiten, um internationale Wachstumschancen zu nutzen“, führte Bengtsson fort.

Trackback from your site.

Leave a comment

Social Bookmarks

facebook LinkedIn XING Google+

Contact us

LuckyLabz
3 Ekzarh Yosif Sq.
Varna 9000
Bulgaria

Tel: 0049 / 40 8740 8251
Tel: 00359 / 52 919 519

Kontaktformular
Zur Werkzeugleiste springen