11
Jun

Russisches Online Glücksspiel wird schärfer kontrolliert

Russisches Online Glücksspiel wird schärfer kontrolliert

Einerseits ist bekannt, dass in Russland einige der wohlhabendsten Spieler der ganzen Welt sitzen. Dies betrifft nicht nur Online Poker, sondern auch jene die gern an den Roulette-Tischen o.Ä. zocken. Andererseits sieht es die Regierung gar nicht gern, dass überhaupt jemand im WWW auf Glücksspiele wettet. Offline hat man dafür wenige Sonderzonen eingerichtet und zugleich Internetangebote grundsätzlich verboten.

Clevere Spieler nutzen deshalb sogenannte VPN-Dienste. Dabei werden die Datenströme anonymisiert und verschlüsselt übertragen. Was die Herkunft des Spielers stark verschleiert. Russland ist diesen Nutzern nun auf der Spur. Dort will man eine Sperre gegen mehrere VPN-Anbieter einrichten.

Staatliches Informationssystem FGIS

Um den Datenaustausch im Netz besser überwachen zu können, werden viele Dienstleister zu einer Kopplung an das Informationssystem FGIS verpflichtet. Genau das hat auch die russische Telekom-Aufsichtsbehörde „Roskomnadzor“ vor. Über diese werden verbotene Webseiten registriert und entsprechend mit einer Sperre auferlegt. Die schwarze Liste für internationale Online Casinos wächst hier stetig weiter.

Aleksandr Zharov ist der Chef jener genannten Behörde. Er schlug vergangene Woche neun VPN-Dienstleister vor, welche künftig von russischen Servern blockiert werden sollen. Dem ging im März eine Aufforderung voraus, um sich dem Filtersystem FGIS anzuschließen.

Lediglich ein Unternehmen reagierte positiv darauf. Kaspersky Lab sitzt in Russland und könnte sich eine solche Sperre nicht leisten. Das Produkt „Secure Connection“ ist nun mit FGIS verbunden. Anbieter wie HideMyAss oder NordVPN sind noch eine Antwort schuldig. Manche verweigerten die Anbindung öffentlich. Mit der Begründung, dass auf diese Weise das Vertrauen ihrer Nutzer missbraucht würde.

Was sind VPNs?

Über „Virtual Private Networks“, kurz VPNs, kann der Nutzer eine verschlüsselte Verbindung aufbauen. Diese suggeriert die Herkunft aus einem beliebigen Land. Somit lassen sich regionale Netzsperren schnell umgehen. Während viele Datenströme dabei unbedenklich sind, können Spieler auch unbemerkt an Online Casinos und ähnlichen Angeboten teilnehmen. Ärgerlich für die russischen Behörden, welche solche Dienste grundsätzlich untersagen.

Russland sieht deshalb wohl die einzige Lösung darin, VPNs grundsätzlich auszuschließen.

Tags: ,

Trackback from your site.

Leave a comment

Social Bookmarks

facebook LinkedIn XING Google+

Contact us

LuckyLabz
3 Ekzarh Yosif Sq.
Varna 9000
Bulgaria

Tel: 0049 / 40 8740 8251
Tel: 00359 / 52 919 519

Kontaktformular
Zur Werkzeugleiste springen