02
Aug

Rollt ein Kreditkartenverbot auf die iGaming-Industrie zu?

Rollt ein Kreditkartenverbot auf die iGaming-Industrie zu?

Vor mehr als 60 Jahren wurde die erste Kreditkarte (BankAmericard) eingeführt, welche das Potential für dauerhaften Erfolg besaß. Sich derartig Geld für allerlei Dinge leihen zu können, wird seitdem immer mal wieder diskutiert. In Großbritannien ist nun die Debatte wieder aufgeflammt, ob ein erneutes Kreditkartenverbot für Online-Glücksspiele sinnvoll sei.

Kontrollverlust über finanzielle Möglichkeiten

Eine EC-Karte kann immer nur so viel Geld bereitstellen, wie tatsächlich auf ihr vorhanden ist. Dasselbe gilt bei Prepaid-Lösungen wie der Paysafecard. Demnach sind die Hindernisse größer, um sich weitere Mittel zu beschaffen. Bei einer Kreditkarte kann ein gewisses Limit ausgereizt werden. Dabei handelt es sich nicht um das eigene Geld, denn der Betrag ist nur geliehen und muss noch ausgeglichen werden.

Doch gerade Angebote zu kostenlosen Kreditkarten ohne Jahresgebühr, machen es so einfach. Leicht zu beantragen und mit drei- bis vierstelligen Limits ausgestattet, reichen sie wieder für ein paar Sessions im Online Casino. Die Bedenken sind also nicht von der Hand zu weisen. Kritiker des Verbots sprechen von einer Bevormundung der Bürger.

Kreditkarten gelten als eines der beliebtesten Zahlungsmittel im digitalen Zeitalter. Sie besitzen keine Landesgrenzen und werden vielerorts problemlos akzeptiert.

Auswirkungen sollen geprüft werden

Erst im März 2018 wurde ein Bericht durch die britische Glücksspielkommission veröffentlicht. Im „Review of Online Gambling“ wurde die Sorge geäußert, dass Spieler zu leicht mit geliehenem Geld wetten können.

In diesem Bericht erklärte die Kommission, sie unterstütze den Grundsatz, dass die Verbraucher nicht mit Geld spielen sollten, das sie nicht haben. Zunächst will man die Folgen eines Verbots untersuchen und dann ggf. sich dafür entscheiden.

Bei der Ankündigung zur bevorstehenden Konsultation teilte die Kommission mit, dass ihre Aufforderung zur Einreichung von Beweismitteln mehrere wichtige Punkte in Bezug auf die Verwendung von Kreditkarten für Online-Glücksspiele ergeben habe. Unter anderem dürfe man nicht Kreditkarten allein, sondern alle Formen des Geldverleihs überprüfen. Inklusive möglicher Alternativen und deren Risikopotential.

Tags: ,

Trackback from your site.

Leave a comment

Social Bookmarks

facebook LinkedIn XING Google+

Contact us

LuckyLabz
3 Ekzarh Yosif Sq.
Varna 9000
Bulgaria

Tel: 0049 / 40 8740 8251
Tel: 00359 / 52 919 519

Kontaktformular
Zur Werkzeugleiste springen