LuckyLabz Forumsbeiträge

21
Aug

Twitter lässt Glücksspielwerbung an Minderjährige zu

Written by LuckyNewz. Posted in Sportwetten News

Twitter lässt Glücksspielwerbung an Minderjährige zu

Im Rahmen der Studie „Biddable Youth“ analysierte die University of Bristol 888.000 Nachrichten auf Twitter. Ein Team der Think Tank Demos unterstützte die Forscher dabei. Gemeinsam untersuchten sie das Nutzerverhalten, welche mit diesen Beiträgen interagierten. Denn sie alle bezogen sich auf Sport-Veranstaltungen sowie Events im Bereich der eSports. Das Ergebnis ist aussagekräftig genug, um Twitter viel Ärger bescheren zu können.

40.000+ Minderjährige gefielen und teilten die Tweets

Wettanbieter nutzten in 2018 clevere Marketing-Strategien, um damit hohe Interaktionsquoten bei Minderjährigen zu erzeugen. Über 40.000 Personen im Alter unter 16 Jahren reagierten mit den Beiträgen. Wenn ein neuer Tweet veröffentlicht wurde, gab es viele Likes und geteilte Beiträge. Jeder vierte Nutzer davon konnte als minderjährig identifiziert werden.

Am beliebtesten waren dabei sogenanntes Memes (lustige Bilder mit Insider-Witzen), Videos und animierte GIFs. Genau das, worauf die Jugend heutzutage bestens getrimmt ist. Fast jeder Tweet beinhaltete dann einen entsprechenden Link zu externen Webseiten mit Glücksspielangeboten.

Zahlreiche Verstöße gegen Werberichtlinien

Im Moment haben Werbetreibende in sozialen Netzwerken wohl noch nicht die richtigen Tools, um Minderjährige gezielt auszuschließen. Twitter befindet sich dazu in einer Experimentierphase.

Da wäre es zumindest angebracht, die geltenden Richtlinien einzuhalten. Doch eine Werbekennzeichnung der Beiträge konnte nur in sehr wenigen Fällen gefunden werden. Dasselbe gilt für Hinweise auf das Mindestalter der Angebote und eine Warnung zur Spielsucht.

Dies dürfte die britische Werbeaufsicht (ASA) brennend interessieren. Gerade die Werbekennzeichnung hilft Jugendlichen, entsprechendes Marketing besser zu erkennen.

Die Forscher sprachen den Regulierungsbehörden eine Empfehlung aus, alle sozialen Medien dahingehend zu untersuchen. Während die Glücksspielwerbung im britischen Fernsehen langsam abnimmt, hat sie sich zunehmend ins WWW verlagert.

Großbritannien hat damit womöglich etwas angestoßen, was weite Kreise ziehen könnte. Generell kämpfen die sozialen Medien mit dem Problem, unangemessene Inhalte vor Jugendlichen zu verbergen.

20
Aug

Illegale Wettabsprachen: Fußball bleibt größtes Sorgenkind

Written by LuckyNewz. Posted in Sportwetten News

Illegale Wettabsprachen: Fußball bleibt größtes Sorgenkind

Manipulierte Sportwetten bleiben ein Problem der Branche. Vor allem der internationale Fußball ist schwer davon betroffen. Allerdings nicht mehr ganz so häufig wie zuletzt. Dies geht aus dem „Suspicious Trends in Global Football 2019 Report“ hervor. Dieser fast die analysierten Daten aus 2018 zusammen, welche zehntausende Begegnungen beinhalten.

Verdächtiges Wettgeschehen weiterhin vorhanden

Obwohl die Überwachungsmaßnahmen deutlich zugenommen haben, bleibt die Manipulation von Fußballereignissen zu lukrativ. Die Unternehmen Unternehmen Stats Perform, Starlizard und TXODDS bündelten zum zweiten Mal ihre Kapazitäten, um verdächtige Wettaktivitäten zu finden.

Nicht nur mit umfangreichen Analysen, sondern auch Künstlicher Intelligenz (KI), kamen sie den illegalen Geschäften auf die Spur. „Verdächtig“ sind dabei alle Wettmärkte, welche sich untypisch im Vergleich zu ähnlichen Fußballligen verhalten. Bspw. wird kurz vor Spielstart eine hohe Anzahl von Wetten festgestellt.

Für 2018 wurden 62.250 Spiele geprüft. 0,61 Prozent davon wurde als verdächtig eingestuft. Von den 377 Begegnungen fanden 227 innerhalb Europas statt. Hier besteht also das größte Risiko einer Spielmanipulation.

Die Wahrnehmung für Betrug schärfen

Weil diese Analysen erst weit nach den Begegnungen zur Verfügung gestellt werden, unternehmen die Verbände nur bedingt etwas. Ziel dieses jährlichen Berichts ist es, die Aufmerksamkeit der Medien, Vereine und allgemeinen Öffentlichkeit zu schärfen. Auch Regierungen erhalten die gesammelten Informationen, um sich der Gefahr bewusst zu werden.

Dadurch will man die Integrität des Fußballs stärken. Verdächtige Wettmärkte werden intensiver beobachtet, um künftig die Chancen des Betrugs zu minimieren. Mit 69 verdächtigen Begegnungen, belegte der asiatische Raum den zweiten Platz.

Diese Analysen unterstellen zwar eine mögliche Manipulation, können sie aber nicht eindeutig beweisen. Darum müssen sich die Verantwortlichen selbst kümmern. Schwierig ist dabei, dass die meisten Matches in den untersten Ligen unerlaubt beeinflusst wurden. Dort drückt man eben öfter ein Auge zu, weil der mediale Rummel sehr gering ist.

Doch die Maßnahmen scheinen Wirkung zu zeigen, heißt es.

19
Aug

Betfred wird Sponsor vom RCD Mallorca

Written by LuckyNewz. Posted in Sportwetten News

Betfred wird Sponsor vom RCD Mallorca

Betfred ist der jüngste Wettanbieter in Großbritannien, der seine Beziehungen zum spanischen Fußball ausbaut. Hierfür wurde ein Sponsoring mit dem L Liga-Fußballverein RCD Mallorca ausgehandelt. Das Logo des britischen Buchmachers wird für zwei Saisons auf den Trikots der Spieler zu sehen sein.

Erstes Sponsoring außerhalb von UK

Der Wettanbieter aus Manchester bestätigte sein erstes Sponsoring außerhalb Großbritanniens. Mit dem Start der neuen Saison 2019/2020, wird Betfred seine Kooperation mit dem Fußballverein für mehr Reichweite nutzen.

Diesen Sommer gab die Geschäftsleitung von Betfred bekannt, dass Spanien der erste internationale Markt für den Buchmacher sein wird. Zuvor war man für 50 Jahre ausschließlich auf dem britischen Markt unterwegs.

Fred Done, Gründer von Betfred, erklärte: „Die Vereinbarung mit RCD Mallorca ist die erste Partnerschaft, die wir außerhalb des Vereinigten Königreichs geschlossen haben. Wir glauben, dass der Deal […] unsere geplante Expansion sowohl in Spanien als auch international unterstützen wird.“

Für seinen Start in Spanien hat sich Betfred eine DGOJ-Lizenz für B2C-Online-Sportwetten und -Casinos gesichert. Ein „Operations Hub“ wurde n der spanischen Stadt Ceuta eingerichtet. Wettanbieter erwarten mit Spannung das neue „Royal Decree“, welche die Werberichtlinien für Glücksspiele festlegen.

Bislang 19 Sponsorings durch Glücksspielanbieter

Im August dieses Jahres teilte die PSOE-Minderheitsregierung den nationalen Interessenträgern mit, dass sie alle Empfehlungen des spanischen Bürgerbeauftragten akzeptieren würde, der die Regierung aufgefordert hatte, ein „generelles Verbot“ der Werbung für Glücksspieldienste einzuführen.

Der Bürgerbeauftragte forderte die spanische Regierung auf, einen möglichst strengen Rahmen für die Wettwerbung in digitalen und traditionellen Formaten durchzusetzen. Allerdings fehlt noch eine formelle Unterscheidung hinsichtlich der Regelung von Sportwetten-Sponsoring.

Die Werbereform steht ganz oben auf der politischen Agenda der PSOE. Sie kritisierte, dass bereits 19 Fußballvereine eine Partnerschaft mit Glücksspielanbietern eingegangen sind.

02
Aug

Sportwettenregulierung: Brasilien bittet zum Gespräch

Written by LuckyNewz. Posted in Sportwetten News

Sportwettenregulierung: Brasilien bittet zum Gespräch

Das brasilianische Wirtschaftsministerium hat eine öffentliche Konsultation zur Regulierung von Sportwetten eingeleitet, um einen Rechtsrahmen für die Branche zu entwickeln. Die Anhörung begann am 30. Juli und dauert einen Monat an. Ziel sei es, Ideen von der Bevölkerung sowie Interessengruppen der Branche zum geeignetsten Modell für Sportwetten zu sammeln. Sie wird vom Sekretariat für Evaluierung, Planung, Energie und Lotterie (SECAP) durchgeführt. Diese Abteilung untersteht dem Sondersekretariat für Finanzen des Ministeriums.

Wird es ein Lizenzen-Limit geben?

Die Befragten werden gebeten, sich darüber auszutauschen, ob eine festgelegte Anzahl von Sportwetten-Lizenzen zur Verfügung gestellt oder ob ein qualitativer Ansatz verfolgt werden sollte. Vielerorts auf der Welt ist es so, dass die Zahl der Genehmigung unbegrenzt ist. Unternehmen der Branche müssen lediglich die Auflagen erfüllen. Die Interessengruppen werden auch gebeten, Regulierungsvorschriften in anderen Ländern vorzuschlagen, die als Blaupause für das Land dienen könnten.

In der Konsultation sollen auch Meinungen zu Marktüberwachungs-, Kontroll- und Durchsetzungsprozessen eingeholt werden. Weitere Themen wie Spielersicherheit, Betrugsprävention, Marktintegrität und Geldwäschebekämpfung werden ebenfalls behandelt.

Die Informationen sollen die bereits laufende Ausarbeitung der neuen Sportwettenbestimmungen ergänzen. Der baldige Ex-Präsident Michel Temer hatte die vorläufige Gesetzesmaßnahme 846/18 unterzeichnet. Womit der Gesetzgeber die Möglichkeit erhält, bis 2020 die Ausarbeitung von Vorschriften abzuschließen. Es besteht die Chance, jene Frist um weitere zwei Jahre zu verlängern, wenn bis dahin keine Fortschritte erzielt werden.

Ziel & Potential der Regulierung

Durch die Regulierung von Sportwetten will die brasilianische Regierung einen großen Markt aus der rechtlichen Grauzone lenken. Ziel sei es auch, die Aktivitäten privater Unternehmen im Land zu steigern, welche Arbeitsplätze schaffen und die Integrität des Sports wahren.

„Was das Ministerium veranlasste, den Gesetzesentwurf von Senator Flexa Ribeiro zu unterstützen, war so zu verstehen, dass diese Regelung zur Integrität des Sports beiträgt und sicherstellt, dass die Ergebnisse der Spiele zuverlässig sind und sich aus den Anstrengungen der Athleten ergeben “, erklärte Alexandre Manoel (Sekretär für Politikevaluierung, Planung, Energie und Lotterie).

Mit über 200 Millionen Einwohnern, könnte sich hier ein großer regulierter Sportwettenmarkt ergeben. Vor allem deshalb, weil Brasilien als engagierte Fußballnation bekannt ist.

31
Jul

William Hill US: Überarbeitung des Affiliate-Programms

Written by LuckyNewz. Posted in Sportwetten News

William Hill US: Überarbeitung des Affiliate-Programms

Die Expansion der Sportwettenbranche in den USA ist in vollem Gange. Alle wollen ein Stück vom großen Kuchen abhaben. William Hill US kündigte dafür ein Update seines Affiliate-Partnerprogramms an. Dafür gewann man jetzt den nordamerikanischen Partner Income Access. Gemeinsam soll das Programm verbessert werden und expandieren.

Mehr als 100 Sportwetten-Angebote

William Hill US betreibt derzeit über 100 Sportwette-Angeboten in den USA. Einschließlich landbasierter Plattformen sowie Internetseiten für Desktop PC und Mobilgeräte.

Income Access wird von der Paysafe Group verwaltet und wird mit William Hill US zusammenarbeiten, um Tracking- und Reporting-Tools zur Unterstützung von Tochterunternehmen in den USA einzuführen. Mit besonderem Schwerpunkt auf dem Igaming-Markt in New Jersey

Der Buchmacher sagte, dass die Partnerschaft auch seinen Affiliates ermöglichen wird, Kampagnen schnell zu starten, sowie von flexiblen Provisionsschemata und einem umfassenden Adserving-Tool zu profitieren.

„Die Partnerschaft mit Income Access wird William Hill die Türen für ein brandneues Partnerprogramm in den USA öffnen“, erklärte Sharon Otterman, Chief Marketing Officer von William Hill. „Indem wir unseren Partnern diese Plattform anbieten, wollen wir starke und dauerhafte Partnerschaften eingehen.“

Tara Wilson, Senior Vice President und General Manager bei Income Access, fügte hinzu: „Wir freuen uns mit William Hill zusammenzuarbeiten. […]Der Start des Partnerprogramms in New Jersey bietet Partnern die Möglichkeit, ihre Präsenz in einem aufregenden Markt auszubauen.“

Durch eine kürzlich geschlossene Kooperation mit dem Isle Casino Hotel Bettendort und Isle Casino Hotel Waterloo in Iowa, gelang Hill die erneute Expansion. Beide Einrichtungen werden von Eldorado Resorts verwaltet. Der Buchmacher ist ebenso in Nevada, Mississippi und West Virginia aktiv.

Goldgräberstimmung nach Wegfall von PASPA

Bis Mitte letzten Jahres galt in fast der gesamten USA ein allgemeines Sportwettenverbot. Lediglich Nevada hatte sich eine Sondergenehmigung geholt. Doch das oberste Gericht entschied, dass PASPA nicht mehr länger rechtens sei. Nun dürfen alle US-Bundesstaaten eine Regulierung auf den Weg bringen, wenn sie denn wollen. Tatsächlich zeigen sich viele Staaten offen und somit herrscht eine regelrechte Goldgräberstimmung.

31
Jul

Ladbrokes Coral gesteht teure „System-Fehler“ ein

Written by LuckyNewz. Posted in Sportwetten News

Die britische Glücksspielkommission hat bei der Ladbrokes Coral Group „systembedingte Mängel“ festgestellt. Daraus resultiert ein Bußgeld in Höhe von 5,9 Millionen Pfund. Außerdem erhielt der Buchmacher eine Reihe von Verbesserungsmaßnahmen, welche es sofort durchzuführen gilt. Damit wird die GVC Holdings als neuer Eigentümer auf den Plan gerufen.

Die britische Glücksspielkommission hat bei der Ladbrokes Coral Group „systembedingte Mängel“ festgestellt. Daraus resultiert ein Bußgeld in Höhe von 5,9 Millionen Pfund. Außerdem erhielt der Buchmacher eine Reihe von Verbesserungsmaßnahmen, welche es sofort durchzuführen gilt. Damit wird die GVC Holdings als neuer Eigentümer auf den Plan gerufen.

Weitere Sanktionen nicht ausgeschlossen

Eine Untersuchung der Glücksspielkommission ergab, dass Ladbrokes und Coral zwischen November 2014 und Oktober 2017 keine wirksamen Schutzvorkehrungen getroffen haben. Jene Maßnahmen zum Spielerschutz und gegen Geldwäsche waren nicht effektiv genug. Dies ist auch nach dem Zusammenschluss zur Ladbrokes Coral Group nicht gelungen.

Als Beweise werden angeführt:

  • Ein Kunde von Ladbrokes verlor in zweieinhalb Jahren 98.000 britische Pfund. Jedoch wurde er nie von einem Mitarbeiter angesprochen, um ihn davor zu bewahren. Dabei waren 460 Einzahlungsversuche gescheitert. Der Betroffene forderte Ladbrokes sogar auf, die Werbeaktionen einzustellen, welche er weiterhin erhielt.
  • Ladbrokes konnte keine Belege im Bereich der sozialen Verantwortung mit einem Kunden vorlegen. Dieser hatte in den ersten vier Monaten seiner Kontoeröffnung über 140.000 Pfund eingezahlt.
  • In dem größten Fall zahlte ein Kunde in nicht mal drei Jahren 1,5 Millionen Pfund ein. Coral wollte aber nie wissen, woher er seine Geld er zieht. Auf die klaren Anzeichen von Problemen mit dem Glücksspiel, reagierte Coral nicht angemessen. Obwohl er sich durchschnittlich zehnmal pro Tag einloggte und pro Monat etwa 64.000 Pfund verlor.

Die Liste geht noch etwas weiter. Die Aufsichtsbehörde hat in den Raum gestellt, dass weitere Sanktionen in Kürze verhängt werden könnten. Die Untersuchung sei nämlich noch nicht abgeschlossen.

GVC verspricht nachzubessern

Richard Watson, Executive Director der Kommission, sagte: „Entscheidungsträger in Glücksspielunternehmen müssen in das Wohlergehen ihrer Kunden und die Integrität des Geldes investieren, mit dem gespielt wird.“

Durch diese System-Fehler wurden viele Spieler geschädigt und dies sei „inakzeptabel“. Die verhängte Strafe beinhaltet ein Bußgeld von 4,8 Millionen Pfund. Außerdem muss die GVC 1,1 Millionen an Spieler auszahlen. Immerhin gesteht der Glücksspielkonzern seine Fehler ein und verspricht nachzubessern.

23
Jul

Betsson verbucht Minus im zweiten Quartal 2019

Written by LuckyNewz. Posted in Sportwetten News

Betsson verbucht Minus im zweiten Quartal 2019

Betsson verzeichnete für das zweite Quartal 2019 einen Umsatzrückgang von 5% gegenüber dem Vorjahr. Als Gründe gibt man Probleme in Nordeuropa sowie den Niederlanden an. Trotzdem bleibt die Geschäftsleitung optimistisch und will sich den Herausforderungen stellen.

Lizenzentzug & Geldstrafen

Der Umsatz in den drei Monaten bis Ende Juni 2019 ging auf 1,3 Mrd. SEK (121,4 Mio. EUR) zurück. Gerade im Heimatmarkt Schweden hat Betsson mit der Regulierung zu kämpfen. Ein Lizenzentzug, machte dem Konzern zu schaffen. Die Tochter NGG Nordic und einige andere Gesellschaften wurden mit Bußgeldern belegt. Insgesamt mussten 19 Mio. SEK wegen Verstöße gegen Bonusbeschränkungen gezahlt werden.

Norwegen hat sich auch als problematisch erwiesen, da Zahlungsblockaden es den Betreibern erschweren, effiziente Zahlungslösungen auf dem Markt anzubieten. Dies führte zu einem Umsatzrückgang in der nordischen Region um 17% auf 519,3 Mio. SEK.

Betsson nahm zudem eine Reihe von Anpassungen in den Niederlanden vor. Hier stecken ebenfalls Auflagen dahinter, welche von Kansspelautoriteit vorgeschrieben wurden. Zum Glück konnte sich der Umsatz hier wieder stabilisieren.

Stellungnahme von Betsson

Das schwedische Unternehmen teilte mit: „Wir sind davon überzeugt, dass Betsson für die langfristige Entwicklung und das Wachstum in den Niederlanden gut aufgestellt ist. Die aktuellen Informationen erlauben keine eindeutige und genaue Einschätzung des Zeitplans des Lizenzierungsprozesses.“

Der Umsatz in Westeuropa belief sich auf 392,2 Mio. SEK. Was einen Rückgang von 12% gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Die Rückgänge in Nord- und Westeuropa wurden teilweise durch eine Umsatzsteigerung von 33% in Mittel- und Osteuropa sowie Zentralasien auf 284,2 Mio. SEK kompensiert.

Casinospiele erwiesen sich mit 917,8 Mio. SEK als größtes Zugpferd. Sie machten 72% der gesamten Einnahmen aus. Das Mobilgeschäft wuchs um 3%. Auch die Sportwetten wuchsen weiter, sodass hier 341 Mio. SEK generiert wurden.

„Ich bin zuversichtlich, dass Betsson in der Lage ist, langfristig profitable Geschäfte mit Wachstum und guten Margen in regulierten Märkten zu betreiben“, erklärte Betsson CEO Pontus Lindwall. „Wir haben auch eine geografische Streuung, die vorübergehende Rückgänge in einzelnen Märkten ausgleicht.“

12
Jun

William Hill lehnt Übernahme durch Caesars ab

Written by LuckyNewz. Posted in Sportwetten News

William Hill lehnt Übernahme durch Caesars ab

Dem britischen Buchmacher William Hill wurden in jüngster Zeit gleich mehrere Angebote gemacht. Die 888 Holdings und andere Wettbewerber zeigten Interesse. Wie nun durch die Medien bekannt wurde, versuchte auch Caesars Entertainment sein Glück. Doch der US-amerikanische Casinoriese erhielt ebenfalls eine Absage. Angeblich soll nur der Preis nicht gestimmt haben. Was bedeuten würde, dass William Hill im Zweifelsfall verkauft hätte.

Angebot liegt ein Jahr zurück

Letzte Woche stand in der „Sunday Times“ geschrieben, dass man von einem Übernahmeangebot aus 2018 erfahren habe. Vor etwa zwölf Monaten wollte Caesars den britischen Sportwettenanbieter übernehmen. So will es die Zeitung aus internen Quellen erfahren haben.

Da dies geheim blieb, scheint für William Hill das Angebot schnell vom Tischen gewesen zu sein. Für Caesars ist klar, warum man hier eine Übernahme starten wollte. In den USA ist letztes Jahr PASPA weggefallen. Dabei handelte es sich um ein allgemeingültiges Sportwettenverbot. Dieses gilt als aufgehoben und die einzelnen US-Bundesstaaten können seitdem ihren individuellen Weg regulieren.

Hätten Caesars und William Hill die Fusion angestrebt, wäre ein Konzern mit etwa 6,8 Milliarden Euro an Marktwert entstanden. Neben dem zu geringen Preis, gefiel William Hill wohl auch die Entwicklung von Caesars nicht. Denn die Geschäfte in Las Vegas sind zumeist rückläufig.

William Hill bahnt sich selbst den Weg in die USA

Der britische Buchmacher möchte stattdessen zeigen, dass er aus eigener Kraft in den USA Fuß fassen kann. Im Moment fährt man auf diesem Markt rund 50 Millionen US-Dollar an Gewinn ein. Bis 2023 sollen es 300 Millionen Dollar sein. Dafür ist William Hill schon einige Kooperationen eingegangen und wird weitere anstreben.

Denn auf dem Heimatmarkt Großbritannien weht ein harscher Wind entgegen. Im Einzelhandel will die Regierung mögliche Wetteinsätze an den Wettterminals (FOBTs) drastisch reduzieren. Online hat William Hill ein wenig die Zeichen der Zeit verschlafen. Da macht es die Konkurrenz vielerorts besser.

Hinzu kommt, dass der britische Markt als weitestgehend gesättigt betrachtet wird. Wohingegen die USA nun erst seit einigen Monaten langsam aufblüht.

05
Jun

Englische Premier League erhält neue Sponsoren

Written by LuckyNewz. Posted in Sportwetten News

Englische Premier League erhält neue Sponsoren

Für die englische Premier League haben sich neue Sponsoren gefunden. Sie stammen aus der Glücksspielbranche. Birmingham City darf sich über Unterstützung von Boylesports freuen. Währenddessen erhalten die Wolverhampton Wanderers und Burnley neue Partner aus dem asiatischen Raum. Die da lauten ManBetX und LoveBet.

Neuer asiatischer Einfluss in der Premier League

Obwohl die Wolves keine Dauer zum Sponsoring mit ManBetX nannten, hat der Club erklärt, dass es sich um eine Rekordpartnerschaft handelt, welche die Saison 2019/20 abdecken wird. Zuvor hatte das Team mit der asiatischen Wettmarke W88 zusammengearbeitet. Allerdings kam es zur vorzeitigen Beendigung des Deals, um sich ManBetX annehmen zu können.

Laurie Dalrymple, Managing Director der Wolves, erklärte dazu: „Wir hatten die Gelegenheit mit einem neuen Hauptpartner für die Saison 2019/20 zusammenzuarbeiten und waren der Ansicht, dass ManBetX viel mit unseren Vorstellungen gemein hat. Ich bin zuversichtlich, dass wir mit dem größten Sponsoring, welches die Wolves jemals erhielten, großartige Dinge erreichen können!“

Die Marke Das ManBetX darf ihr Logo wird auf der Vorderseite aller Trikots der Teams der Ersten, Unter-23-Jährigen und Erwachsenen mit Behinderung zeigen.

Burnleys Dreijahresvertrag mit LoveBet läuft von der Saison 2019-20 bis 2021-22. Wobei das Marken-Branding sowohl auf der Vorderseite als auch auf den Ärmeln der Trikots des Clubs zu sehen sein wird. Die Vereinbarung wird dazu beitragen, die Präsenz von LoveBet auf dem Profifußballmarkt zu verbessern. Der Betreiber fungiert derzeit auch als offizieller asiatischer Wettpartner des französischen Ligue-1-Clubs Paris St. Germain. Der Vertrag wurde im Jahr 2018 abgeschlossen.

Boylesports sponsert Birmingham City

Die Vereinbarung von Birmingham City mit Boylesports wird mittlerweile als das größte Trikotsponsoring-Abkommen des Clubs seit mehr als einem Jahrzehnt bezeichnet.

„Wir freuen uns sehr, Boylesports als neuen Haupttrikotpartner des Clubs begrüßen zu dürfen“, erklärte Ian Dutton, Chief Commercial Officer vom Birmingham City FC. „Während unserer Gespräche mit ihnen wurde deutlich, dass sie den Club als den perfekten Weg identifiziert haben, um ihre Ambitionen bei der Eroberung des britischen Marktes zu unterstützen.“

03
Jun

Sportwetten: New Jersey will Las Vegas überholen

Written by LuckyNewz. Posted in Sportwetten News

Sportwetten: New Jersey will Las Vegas überholen

Phil Murphy, Gouverneur von New Jersey, sagt vorher, dass sein US-Bundesstaat bald in Sachen Sportwetten führend sein werde. Bevor PASPA fiel, durften Wetten nur mit einer Ausnahmegenehmigung angeboten werden. Deshalb besitzt Sin City einen gewissen Vorsprung. Murphy ist dennoch sicher, dass es New Jersey bald zur Nummer Eins in den USA schafft.

New Jersey setzt auf seine Erfahrung

New Jersey stand schon immer im Schatten von Las Vegas. Durch die zunehmend schrumpfende Zahl an Casinos, erhofft man sich mit Sportwetten einen neuen Glücksspiel-Boom. Murphy hielt dazu eine Rede auf dem jüngsten Event von „Betting on Sports America“.

Dort erklärte er, dass die 40-jährige Erfahrung auf dem Gebiet der Regulierung in New Jersey die Grundlage dafür war, dass der Sportwettensektor des Staates dahin gebracht wurde, wo er heute ist.

Murphy wurde von anderen Staaten mehrfach um Rat gebeten, die Sportwetten legalisieren möchten. Er betonte: „Einer der Vorteile, die wir hatten, ist die über 40-jährige Erfahrung mit Casinos und Spielen. Und ich sage das, weil wir eine Abteilung zur Durchsetzung von Glücksspielen haben, die als eine der führenden Organisationen dieser Art auf der ganzen Welt angesehen wird.“

Sportwetten leben nach PASPA auf

Im vergangenen Jahr erklärte der oberste Gerichtshof in den USA, dass das allgemeine Sportwettenverbot keinen Bestand mehr habe. PASPA fiel und New Jersey stand sofort in den Startlöchern.

Murphy erklärte weiter, dass eine Reihe von Staaten das New Jersey-Modell überwacht haben. Sie wollten prüfen, ob sie es auch bei sich anwenden könnten. „Ich hatte noch nicht viel Austausch mit anderen Gouverneuren, aber wir wissen, dass viele andere Staaten dies prüfen.“

Er weiß, dass nun schon sechs US-Staaten Buchmacher regulieren und Lizenzen vergeben. New Jersey belegt dabei aktuell den zweiten Platz. „Ich denke, wir werden Nevada bereits im nächsten Jahr einholen“, so seine Ansicht.

„Was wir tun wollen ist, einen großen Vorsprung zu festigen“ und wenn sich Anbieter nach einer Lizenz umsehen, sollen sie in New Jersey anfragen.

Social Bookmarks

facebook LinkedIn XING Google+

Contact us

LuckyLabz
3 Ekzarh Yosif Sq.
Varna 9000
Bulgaria

Tel: 0049 / 40 8740 8251
Tel: 00359 / 52 919 519

Kontaktformular
Zur Werkzeugleiste springen