LuckyLabz Forumsbeiträge

21
Jun

PartyPoker führt zwei wichtige Änderungen ein

Written by LuckyNewz. Posted in Poker News

PartyPoker führt zwei wichtige Änderungen ein

PartyPoker bemüht sich an seine einstigen Glanzzeiten anzuschließen. Denn in den Anfängen des Online Pokers, kam kaum ein Spieler an diesem Anbieter vorbei. Laut der Webseite „Poker Scout“ belegt der virtuelle Raum derzeit den sechsten Platz (gemessen am 7-Tages-Durchschnitt der aktiven Spieler). Zwei wichtige Änderungen sollen nun dafür sorgen, dass mehr Hobbyspieler zu PartyPoker wechseln und regelmäßig dort wetten.

Verbot von HUDs & anderen Tracking-Tools

Um online seine Chancen zu verbessern, nutzen viele Grinder und Profis diverse Drittsoftwares. Diese sammeln deutlich mehr Informationen als der menschliche Geist erfassen könnte. Dadurch wird ein unfairer Spielvorteil erlangt, weil die Analyse des gegnerischen Spielverhaltens umfassender möglich ist.

Beliebt sind dabei Tracking-Tools, welche über Heads-up-Displays (HUDs) eine komprimierte Auswertung einblenden. Womit der Nutzer sofort weiß, wie oft ein Spieler den Flop sieht, bis zum Showdown wettet und vieles mehr.

PartyPoker erklärte nun, dass die HUDs von Drittanbietern der Vergangenheit angehören. Um dies zu erreichen, löschte der Pokerraum alle Spielernotizen. Nutzer bekamen zudem die Aufforderungen ihren Nicknamen am Tisch zu ändern. Kritiker erklärten, dass wohl auch die Handverläufe gelöscht wurden. Damit sind die Tracking-Tools völlig nutzlos geworden. Es wirkt wie ein Neuanfang für alle Spieler.

„Dieses Client-Update ist eine von mehreren Initiativen, an denen wir arbeiten, um Spielern eine sichere Umgebung zu bieten, in der sie Online-Poker spielen können“, erklärt Tom Waters, Managing Director von PartyPoker.

Um die Neuerung zu feiern, kann jeder Spieler einen Teil vom $500.000 Race to Alias gewinnen. Teilnahmeberechtigt sind alle, welche ihren Nicknamen aktualisiert haben.

100 Big Blinds als Minimum

Die zweite Neuigkeit bezieht sich auf das Minimum Buy In bei Cash Games sowie den Fast Forward Tischen. Hier müssen Spieler künftig mindestens 100 Big Blinds mitbringen. Andernfalls können sie nicht in diesem Limit spielen. Ende Juni soll es bereits soweit sein.

Zweck sei es, dass sogenannte „Ratholing“ zu unterbinden. Dabei setzen sich Spieler mit einem sehr kleinen Betrag an einen Tisch. Sie hoffen auf ein schnelles Verdoppeln und verlassen dann wieder sofort den Tisch. Betroffene Spieler können nicht kontern und dies nimmt ihnen den Spielspaß. In realen Casinos wird Ratholing nicht gern gesehen, warum es also online hinnehmen müssen?

18
Jun

Felix Schneiders organisiert Sit & Go Summer Battles

Written by LuckyNewz. Posted in Poker News

Felix Schneiders organisiert Sit & Go Summer Battles

Felix Schneiders (xflixx) ist als Botschafter für PokerStars aktiv. Bereits 2018 veranstaltete er die Bro Battles, über die sich Spieler für das Platinum Pass Adventure qualifizieren konnten. Nun kehren die Summer Battles zurück. Insgesamt gibt es sechs zu gewinnen, welche die Chance zur Teilnahme am „LexLive2“ Pokerfestival in London beinhalten. Eines davon wurde am 15. Juni 2019 ausgespielt. Zwei weitere stehen noch bereit.

Pokerturnier im Streaming-Studio

Die Besonderheit besteht darin, dass die Teilnehmer im Streaming-Studio von Felix um die Tickets spielen. Wer an den Summer Battles teilnimmt, reist nach Köln an. Die zwei verbleibenden Termine sind der 27. Juli sowie der 17. August 2019.

PokerStars beschreibt sie als Stream-Satellite Home Games. Außerdem kann Felix drei weitere Wildcards an die GRND-Community vergeben. Dabei wird er besonders aktive Spieler auswählen, welche ihm ans Herz gewachsen sind.

Zu den Summer Battles sind insgesamt 18 Spieler eingeladen. Sie erhalten anschließend Zugang zu einem speziellen Freeroll-Turnier auf PokerStars. Der Sieger erhält ein Preispaket inkl. der Reise zum „LexLIve2“. Dieses wird vom 27. September bis 6. Oktober 2019 im Aspers Casino Stratford in London stattfinden.

Wer es nicht zu den Summer Battles schafft, kann die Events wenigstens als Livestream verfolgen.

Für Affiliates ist das jetzt eine gute Gelegenheit, um dem Sommertief zu entkommen. Das PokerStars-Partnerprogramm bietet mit Sicherheit passende Werbemittel zur Aktion an.

26
Mai

PokerStars: Daniel Negreanu sagt „Goodbye“

Written by LuckyNewz. Posted in Poker News

PokerStars: Daniel Negreanu sagt „Goodbye“

Die Wahl seiner Kleidung bei Live-Turnieren fällt Daniel Negreanu künftig leichter. Fort trägt er nämlich nicht mehr das PokerStars-Logo. Nach knapp zwölf Jahren der Partnerschaft, legt er sein Amt im PokerStars Team Pro nieder. Seine Zeit als Markenbotschafter lässt er somit hinter sich.

„Freundschaftlich getrennt“

So bezeichnete es der Pokerprofi via Twitter. Im Juni 2007 trat er dem weltweit größten Anbieter von Online Poker bei. Mit ihm durfte er an vielen Veranstaltungen teilnehmen. Manchen davon bleibt er bestimmt treu. Doch dann eben als einer von vielen. Durch Talent und seine kritische Art, wird er auch weiterhin im Rampenlicht der Pokerszene stehen.

„Ich habe mit so vielen tollen Leuten gearbeitet, einigen wirklich guten Leuten bei PokerStars. Ich hatte die Gelegenheit, die Welt zu bereisen, in Barcelona, Monte Carlo, PCA zu spielen, meine drei Lieblingsstationen. Ich wünsche allen das Beste“, erklärte Negreanu auf Twitter. Für ihn war es „eine tolle Zeit“. Genaue Gründe für die Trennung von PokerStars gab er nicht an.

EPT als persönlicher Favorit

PokerStars schickte ihn zu vielen Events der European Poker Tour (EPT). Dort lernte er auch andere Profis wie Chris Moneymaker oder Joe Hachem kennen. Mehrfach schaffte es Negreanu an den finalen Tisch einer EPT. Leider blieb ihm ein Sieg bis heute verwehrt. Am meisten kassierte er beim EPT Grand Final 2013 ab, bei dem er 321.000 Euro mit nach Hause nahm.

Negreanu stellt einen der einflussreichsten Spieler in der Pokerszene dar. Auch weil er gern polarisiert und neue Themen in den Raum wirft. Was viele nicht verstanden, war seine neutrale bis beschwichtigende Haltung gegenüber starken Einschnitten bei PokerStars. Gemeint sind damit vor allem Verschlechterungen am Treueprogramm sowie Rake-Erhöhungen.

Vielleicht genau jene Gründe warum er nun seinen eigenen Weg geht. „Ich freue mich sehr über die Zukunft mit meiner neuen Frau", erklärte Negreanu zum Schluss.

22
Apr

PartyPoker schließt Bot-Konten & zahlt Gelder zurück

Written by LuckyNewz. Posted in Poker News

PartyPoker schließt Bot-Konten & zahlt Gelder zurück

Erst kürzlich sagte PartyPoker sogenannten 3rd Party Softwares den Kampf an. Ein weiteres Problem beim Online Poker sind computergesteuerte Konten. Die Technik ist hier sehr ausgereift und widerspricht der normalen Nutzung der Pokerplattformen. Das „Fraud Team“ von PartyPoker konnte nun eine Reihe von solchen Bot-Konten schließen. Geschädigte Spieler erhielten daraufhin ihre Gelder zurück.

277  Bot-Konten entdeckt

Hier gelang PartyPoker ein sehr großer Schlag gegen das organisierte Abzocken. Denn es ist nicht auszuschließen, dass diese Bot-Konten untereinander kommunizierten. So wäre Kollusion an einem Tisch problemlos möglich.

Zum Glück gehen die Pokeranbieter immer härter gegen solche Betrugsversuche vor. Online Poker soll fair bleiben, bei dem nur der Mensch die Aktionen entscheidet. 277 Bot-Konten wanderten nun ins digitale Jenseits. Wie PartyPoker mitteilte, gab es für die betroffenen Spieler 734.852 Dollar zurück. Sie sollen ihre Bankroll nicht an einen Computer verlieren.

Poker-Bots analysieren das Verhalten ihrer realen Mitspieler und treffen dann die optimale Entscheidung. Sie agieren frei von Emotionen und können zudem deutlich mehr Informationen erfassen sowie verarbeiten. Leider haben sich die Algorithmen in den letzten Jahren stark verbessert. In offiziellen Tests konnten sie teilweise sogar Pokerprofis schlagen. Künstliche Intelligenz mag viele Vorteile bieten, hat aber an virtuellen Pokertischen nichts zu suchen.

Pokeranbieter rüsten nach

Auf der anderen Seite stehen die Pokeranbieter, welche ihren Nutzern eine sichere Umgebung ermöglichen wollen. Sogenannte „Fraud Teams“ suchen gezielt nach Betrugsversuchen. Sie bedienen sich dabei eigens entwickelter Softwares, um verdächtige Muster aufzuspüren. Bei PartyPoker sitzen einige Ex-Pokerprofis im Fraud Team, um ihr Wissen einzubringen.

Für dieses Team arbeitet auch Patrick Leonard, welcher die hohe Sicherheit von PartyPoker betont: „Vor zwei Jahren wäre das nicht möglich gewesen […] Meiner Meinung nach ist es den Aufwand nicht wert, zu versuchen, die Regeln zu brechen, denn um es wie Liam Neeson auszudrücken: „Sie werden dich finden, sie werden dich kriegen und sie werden … dich sperren!“

Mittlerweile ist es ein ständiges Wettrüsten zwischen Pokerbetrügern und Anbietern geworden. PartyPoker spricht deshalb so transparent über die Geschehnisse, damit alle Spieler wachsam bleiben und verdächtige Accounts zur Überprüfung melden sollen.

16
Apr

Pokerräume fokussieren Hobbyspieler: Verbot von HUDs & Co

Written by LuckyNewz. Posted in Poker News

Pokerräume fokussieren Hobbyspieler: Verbot von HUDs & Co

Lange Zeit haben virtuelle Pokeranbieter ihre Highroller in den Fokus gestellt. Dabei bilden Hobbyspieler die breite Basis für wiederkehrende Umsätze. Das bemerken auch die großen Anbieter immer mehr. Seit einigen Jahren tasten sie sich mit neuen Regelwerken langsam vor. Mit dem Ziel die Chancengleichheit zwischen Anfängern und Profis herzustellen. Letztere hatten es bis dato sehr einfach Drittsoftware zu ihrem Vorteil zu nutzen.

Das Aus für HUDs, Seating Scripts & Co

Bislang wurde sogenannte 3rd Party Software überwiegend geduldet. Nur wenige Pokerräume gingen aktiv dagegen vor. Nun haben PartyPoker und PokerStars einige Verbote angekündigt. Der weltweit größte Anbieter für Online Poker unterbindet Seating Scripts. Bei PartyPoker hat man die HUDs ins Auge genommen.

Seating Scripts: Diese Software ermittelt die besten Sitzplätze an den Tischen und reserviert diese. Dadurch kann es der Nutzer vermeiden neben starken Spielern zu sitzen. Seating Scripts können nach individuellen Parametern suchen, um bspw. sehr lockere Tische mit vielen Einsätzen pro Stunde zu finden.

HUDs: Die „Heads Up Displays“ bringen dem Nutzer beim Online Poker erhebliche Vorteile. Die Software legt Nutzerprofile zu Gegnern an. Dabei werden allerlei Daten gesammelt und mit kleinen Displays direkt an den Tischen eingeblendet. Trifft der Nutzer erneut auf diesen Spieler, hat er die Daten wieder zur Verfügung. Somit kann er sehr schnell die Spielweise herausfinden.

Kombiniert der Nutzer Seating Scripts mit HUDs, kann er seine Gewinnchancen drastisch steigern. Zum Nachteil der Hobbyspieler, welche davon nichts mitbekommen.

Zeit zu handeln

Die Debatte um solche Hilfsprogramme besteht schon seit Jahren. PokerStars setzt nun endlich das Verbot von Seating Scripts um. PartyPoker will die HUDs in der kommenden Woche unterbinden. Sollte es jemand trotzdem versuchen und erwischt werden, kann ihm sein Konto gesperrt werden.

Die Chancengleichheit ist zu begrüßen, da immer mehr Hobbyspieler die Verwendung von 3rd Party Softwares kennen. Sie meiden daher entsprechende Plattformen welche nicht dagegen vorgehen.

27
Mrz

Online Poker erhält mehr Zuspruch als Live-Turniere

Written by LuckyNewz. Posted in Poker News

Online Poker erhält mehr Zuspruch als Live-Turniere

Weltweit ist beim Poker ein sinkendes Interesse an Live-Turnieren zu erkennen. Mit Ausnahme der World Series of Poker (WSOP), welche jährlich immer noch viele tausend Teilnehmer anzieht. Obwohl auch Online-Pokeranbieter für physische Events kräftig werben, spielt die Mehrheit lieber daheim. Dazu tragen auch die vielen Affiliate-Partner bei, welche vom Trend profitieren.

Kein neuer Online Pokerboom, aber ein klares Zeichen

Die WSOP in den USA erhält ihre meisten Teilnehmer aus dem eigenen Land. Anders herum wollen die Amerikaner nur selten über den großen Teich fliegen, um in Europa oder Asien dabei zu sein. Dabei stellen sie oftmals den Großteil der Spieler. Am Ende bleibt es bei vielen Live-Turnieren ein elitärer Kreis, dem sich gelegentlich ein Highroller dazu gesellt.

Affiliate-Partner und ihre Pokerräume bewerben dabei auch Live Events. So beginnen große Turniere mit virtuellen Satelliten. Oftmals mehrstufig, je nach Größe der späteren Veranstaltung vor Ort. Viele Spieler sind so auf den Geschmack von Turnieren gekommen. Wenig Einsatz zahlen und dafür die Chance auf große Preisgelder sowie Reisepakete erhalten. Am Ende gewinnt nur ein Teilnehmer bzw. eine kleine Gruppe. Die restlichen gefühlt 99% haben Gefallen an diesem Format gefunden.

So haben sich die Pokerräume ihren Trend selbst geschaffen. Denn das Cashgame ist vielerorts rückläufig. Das bemerken auch immer mehr Profispieler, welche sich die regionalen Events ganz genau aussuchen.

Vorteile von Online Poker überwiegen

Hier und da treten sie zum Live-Turnier an. Die meiste Zeit wird jedoch online verbracht. Die Reiseunlust lässt sich mit dem Kostenfaktor begründen. Da zahlt jemand bspw. $2.5000 an Buy In und noch einmal genauso viel für Hotel, Flug sowie Verpflegung. Vom enormen Zeitaufwand sprechen wir dabei noch gar nicht.

Am Ende ist es also vor allem eine Frage der Kosten- und Zeiteffizienz. Anbieter wie PokerStars und PartyPoker können noch so tolle Preispakete garantieren. Mehrheitlich spielen die Nutzer lieber am PC, Laptop oder Mobilgerät.

Gut für die virtuellen Pokeranbieter, schlecht für die Turniere in den Spielbanken.

20
Mrz

PokerStars testet neues Treueprogramm in Italien

Written by LuckyNewz. Posted in Poker News

PokerStars testet neues Treueprogramm in Italien

Ab sofort ist das Treueprogramm von PokerStars in Italien anders gestaltet. Es bleibt weiterhin auf die vielen Hobbyspieler ausgerichtet. Jedoch verändert sich das Verhältnis, in welchem Abstand sie die virtuellen Schatzkisten erhalten. Ihre Wertigkeit steigt, allerdings muss der Nutzer dafür mehr Umsatz generieren. Nach einem ersten Test auf italienischem Boden, will PokerStars das Rakeback-Programm auf alle Märkte anwenden.

Den Worten folgen Taten

Somit macht der größte Pokerraum das wahr, was er bereits im Februar angekündigt hatte. Zunächst gab es Einschnitte bei MTT-Spielern. Sie erhalten seit einiger Zeit nur noch 45 Reward Points pro 1€ Rake. Jetzt folgt schrittweise die Einführung der neuen Schatzkisten. Spielern fällt sofort auf, dass die Kisten „Red“ und „Platinum“ fehlen. Also jene mit dem niedrigsten und höchsten Wert. Dafür finden sich jetzt „Diamond“ und „Black“ im Sortiment. Sie bilden das obere Ende des Vergütungsmodells für Stammspieler.

Was nun in den Kisten steckt, soll etwa dreimal so viel wert sein wie zuvor. So berichtet es zumindest „PokerFuse“. Blaue Kisten sind mit 0,50€ am leichtesten zu haben. Die besten Schatzkisten bieten nun einen Gegenwert von 70€ (ehemals 22,52€).

Klar ist dabei, dass PokerStars hierfür die Anforderungen anheben musste. Früher mussten italienische Spieler vier Kisten einer Kategorie pro Tag erspielen, um aufzusteigen. Nun sind es zehn Kisten binnen 28 Tagen. Allerdings bedarf es dafür mehr Umsatz bzw. Rakeback.

Bald für alle Märkte verfügbar

Im Verlauf des Jahres will PokerStars sein neu gestaltetes VIP-Programm auf alle regulierten Märkte anwenden. Nebenbei sind wohl auch spezielle UFC Spin & Gos in Planung. Ein Resultat des Sponsorings der UFC seit Dezember.

14
Mrz

888poker XL Blizzard Series kommt im April

Written by LuckyNewz. Posted in Poker News

888poker XL Blizzard Series kommt im April

Online Poker ist alles andere als tot. Jedoch verlagert sich der Fokus zunehmend auf die Turniere. Es reiz einfach mehr, für wenig Geld ein großes Stück vom Kuchen gewinnen zu können. 888poker kehrt im April mit seiner „XL Blizzard Series“ zurück. Dabei gibt es garantierte Preisgelder von über 1,7 Millionen Dollar abzustauben.

XL Blizzard Series vom 4. bis 14. April

Diese Zeitspanne gilt es sich schon einmal vorzumerken. Affiliate-Partner von 888poker können die Turnierserie jetzt bewerben. Der kleinste Buy In beginnt ab 5,50 Dollar, doch auch Highroller sollen auf ihre Kosten kommen. 888poker verschenkt zudem drei Tickets für die täglichen XL Blizzard Main Event Qualifier. Dafür muss der Spieler lediglich bis zum 3. April 10 Dollar oder mehr einzahlen (Code: BLIZZARD10).

Turnierplan der nächsten XL Blizzard Series

XL Blizzard Schedule:

Start # Turnier GTD Buy-In
Donnerstag 4. April
19:00 Uhr #1 Opening Event $100K $109
19:00 Uhr #2 Mini Opening Event $20K $16,50
19:00 Uhr #3 Late Opening Event $20K $55
Freitag 5. April
19:00 Uhr #4 PKO $30K $55
19:00 Uhr #5 Mini PKO $20K $22
Samstag 6. April
19:00 Uhr #6 Crazy 8 $30K $88
19:00 Uhr #7 Mini Crazy 8 $10K $8,80
19:00 Uhr #8 Late Crazy 8 $10K $44
Sonntag 7. April
18:30h #9 Mega Deep $120K $215
19:00 Uhr #10 Tune Up $100K $160
19:00 Uhr #11 Mini Tune Up $50K $16,50
20h #12 Micro Tune Up $10K $5,50
22h #13 Late Tune Up $20K $55
Montag 8. April
19:00 Uhr #14 R&A Event $30K $55
19:00 Uhr #15 Mini R&A $10K $5,50
Dienstag 9. April
19:00 Uhr #16 High Roller $100K $320
19:00 Uhr #17 Mini High Roller $30K $55
19:00 Uhr #18 Late High Roller $20K $109
Mittwoch 10. April
19:00 Uhr #19 PKO $50K $109
19:00 Uhr #20 Mini PKO $20K $16,50
19:00 Uhr #21 Late PKO $10K $33
Donnerstag 11. April
19:00 Uhr #22 PKO 8-Max $75K $215
19:00 Uhr #23 Mini PKO 8-Max $20K $22
19:00 Uhr #24 Late PKO 8-Max $20K $55
Freitag 12. April
19:00 Uhr #25 DeepStack $30K $55
19:00 Uhr #26 Mini DeepStack $20K $16,50
19:00 Uhr #27 Late DeepStack $10K $33
Samstag 13. April
19:00 Uhr #28 6-Max $30K $109
19:00 Uhr #29 Mini 6-Max $20K $16,50
19:00 Uhr #30 Late 6-Max $15K $55
Sonntag 14. April
18:30 Uhr #31 Mega Deep $120K $215
19:00 Uhr #32 Main Event $500K $250
20: Uhr #33 Mini Main Event $50K $33
20:30 Uhr #34 Micro Main Event $15K $5,50
07
Mrz

Rafi Ashkenazi sieht großes Potential in Großbritannien

Written by LuckyNewz. Posted in Poker News

Rafi Ashkenazi sieht großes Potential in Großbritannien

Vor kurzem hat die Stars Group Inc. das britische Glücksspielunternehmen Sky Betting and Gaming (SBG) übernommen. Dieser Schritt kam innerhalb eines turbulenten Jahres. Immerhin sehen sich alle Anbieter in Großbritannien mit strengeren Auflagen konfrontiert. Vermutlich wird die UK Gambling Commission die Regeln noch weiter verschärfen. Doch Stars Group CEO Rafi Ashkenazi blickt optimistisch in die Zukunft.

Die richtige Zeit für mehr Marktanteile

Das vergangene Jahr läutete höhere Auflagen im Glücksspielsektor ein. Viele Anbieter haben deshalb ihre Prognosen gesenkt. Doch Ashkenazi behält einen positiven Ausblick. „Wir sind recht gut aufgestellt und sehr zuversichtlich, dass sich weitere Marktanteile in UK holen lassen. Wir rechnen mit einem zweistelligen Wachstum in 2019“, so Ashkenazi.

Weiterhin spricht er von einer guten Basis mit einem signifikanten Kundenstamm. Darauf werde man aufbauen, um noch schneller in Großbritannien zu wachsen. Mit den Synergieeffekten durch die SBG-Akquisition, will die Stars Group bis zu 60 Millionen Dollar an zusätzlichen Vorteilen erwirtschaften.

„SBG ist sehr darauf konzentriert, die Produktentwicklung und Produkt-Roadmap von The Stars Group Inc. Sie sind im Rahmen ihrer Philosophie sehr kundenorientiert und entwickeln ständig innovative Produkte, um den Marktanteil weiter auszubauen. Das Fundament, das von den SBG-Mitarbeitern geschaffen wurde, erlaubt es uns relativ einfach den Marktanteil weiter auszubauen.“

Lizenzen in 21 Ländern

Die vergrößerte Stars Group betreibt jetzt mehrere Marken und Produkte in 21 regulierten Märkten. Das Unternehmen rechnet damit, im Laufe des Jahres Lizenzgebühren in Höhe von 85 Millionen US-Dollar zu zahlen. Denn Großbritannien plant die Besteuerung von Online Glücksspielen auf 21% anzuheben. Ab dem 1. April 2019 tritt diese Anpassung in Kraft.

Ashkenazi schlussfolgerte: „In Großbritannien wächst unser SBG-Geschäft weiter und baut seine starke Marke, Produktkompetenz und schnelle Innovation aus. Wir konnten im vierten Quartal eine deutliche Verbesserung der Wachstumsraten feststellen, da einige der neuen Innovationen an Fahrt gewannen.“

2019 begann mit einer starken Dynamik und Ashkenazi ist zuversichtlich, die gesteckten Ziele zu erreichen.

11
Dez

888poker kauft All American Poker Network auf

Written by LuckyNewz. Posted in Poker News

888poker kauft All American Poker Network aufDie 888 Holdings beabsichtigt sich in den USA besser zu positionieren. Hierfür wurde nun ein Angebot zur Übernahme vom All American Poker Network (AAPN) unterbreitet. 888 ist bereits 28 Millionen US-Dollar zu zahlen. Damit sollen die restlichen 53% an Anteilen übergehen, welche dem Anbieter zum alleinigen Besitz noch fehlten.

Social Bookmarks

facebook LinkedIn XING Google+

Contact us

LuckyLabz
3 Ekzarh Yosif Sq.
Varna 9000
Bulgaria

Tel: 0049 / 40 8740 8251
Tel: 00359 / 52 919 519

Kontaktformular
Zur Werkzeugleiste springen