LuckyLabz Forumsbeiträge

23
Apr

Spanien bereitet umfassende Gambling-Reform vor

Written by LuckyNewz. Posted in Glücksspiel News Business & Affiliate

Spanien bereitet umfassende Gambling-Reform vor

Affiliate-Partner mit spanischen Spielern als Zielgruppe aufgepasst! Die Regierung plant eine umfassende Reform für das Bewerben und Bereitstellen von Gambling-Inhalten. Ganz gleich wie die Wahl am 28. April ausfallen sollte, diese Reform wird kommen, heißt es.

In der Karfreitagswoche berichteten spanische Nachrichtenquellen, dass die Regierung der PSOE-Minderheit den Forderungen der Podemos-Partei zugestimmt hatte, die Glücksspieldienste und die Werbung einzuschränken.

Viele Befürworter für neue Gesetze gefunden

Pablo Iglesias, Anführer der "populistischen Sozialisten" Podemos, kämpfte in Spaniens Schnellwahl (genannt 15. Februar) und veröffentlichte im April dieses Jahres das "Bürgschaftsversprechen" der Partei.

Der spanische Premierminister Pedro Sanchez hat zwar bestätigt, dass die PSOE die Werbegesetze Spaniens reformieren und das Glücksspiel / Wettmarketing einschränken wird. Iglesias erklärte jedoch, dass seine Partei keine Regierung bilden wird, es sei denn, Podemos Forderungen für Glücksspiele werden erfüllt.

Die PSOE, die mit Podemos eine hauchdünne sozialistische Koalition bilden will, hat ihre Vorstellungen über das Glücksspiel verschärft. Die Parteiabgeordneten erklären, dass sie eine "Agenda zum Wetten“ fährt, welche denen des Tabaks widerspiegeln wird.

Die Agenda zur Reform der spanischen Glücksspielgesetze ist nicht auf PSOE und Podemos beschränkt. In diesem April veröffentlichten El Pais und Xataka ausführliche Berichte, in denen der 15 Jahre währende Kampf um liberalisierte Glücksspiele und Wetten beschrieben wurde.

Spaniens Glücksspielmarkt verschiebt sich

In Bezug auf die Statistiken berichtet Xataka, dass sich die spanischen Spieler seit 2013 von 645.000 auf 1,5 Millionen im Jahr 2018 verdoppelt haben. Spanische Konsumenten haben sich von "Soft Games" wie den "Quinelas"-Wetteinseln und "Once"-Lotterien entfernt. Sie fokussieren nun Online Casinos und Livewetten.

Darüber hinaus wird in den Berichten die dominierende Präsenz von Wettwerbung im Sportprogramm hervorgehoben. Wobei die Betreiber im Jahr 2018 330 Millionen Euro für Werbung ausgaben.

Insgesamt sprechen sich viele Politiker und Parteien für eine Reformierung der Glücksspielgesetze aus. Wann dies geschehen und wie sie aussehen sollen, ist aber unklar.

22
Apr

Glücksspiele: Weiterhin traumhafte Wachstumszahlen

Written by LuckyNewz. Posted in Glücksspiel News Business & Affiliate

Glücksspiele: Weiterhin traumhafte Wachstumszahlen

Spielen liegt in der Natur von uns Menschen. Das erkannten die Chinesen schon vor tausenden von Jahren. Heutzutage können wir offline wie online zahlreiche Glücksspielangebote wahrnehmen. Entweder zum Spaß oder mit echtem Geld. Letztere Möglichkeit wird weiterhin stark genutzt. Der Branchenverband Association of Gaming Equipment Manufacturers (AGEM) hat den weltweiten Umsatz zusammengefasst.

Fast 50 Milliarden Dollar Umsatz

2018 hat einen neuen Rekord aufgestellt. Wie die AGEM mitteilte, wurden etwa 50 Milliarden Euro an Umsatz generiert. Während sich die Branche freut, gibt es zwei Seiten der Medaille. Positiv sind die geschaffenen Jobs und Steuerabgaben für die Länder. Negativ muss das Potential zur Spielsucht berücksichtigt werden.

Das Wachstum im Glücksspielsektor bleibt ungebremst. 2014 erfasste man noch 41 Milliarden Euro. Ein 20%iges Wachstum in vier Jahren. Allein 6% davon in 2018. Ebenso legten die Jobs zu: Von 51.000 auf 61.700 Anstellungen. Das Durchschnittseinkommen betrug dabei 80.000 Euro. Eine genaue Aufsplittung nach Positionen fehlt hier allerdings.

Marcus Prater, Geschäftsführer der AGEM, fasst die Auswertungen zusammen: „Etablierte Anbieter wachsen, während neue Firmen auf den Markt treten. Die Studie zeigt, dass dieser dynamische Sektor sich ganz auf die Weiterentwicklung des weltweiten Glücksspielmarktes konzentriert.“

Er spricht weiterhin von einer „gesunden Glücksspiel-Industrie“. Finanziell betrachtet hat er vollkommen recht. In der Studie wurden die befragten Unternehmen um eine Prognose gebeten. 92% von ihnen rechnen mit einer steigenden Nachfrage und 58% erwarten bessere Umsätze. An einen Stellenabbau denken die Firmen deshalb nicht. Im Gegenteil, denn die steigende Nachfrage verlangt nach mehr Arbeitsplätzen.

Wer steckt hinter der AGEM

Vor allem viele bekannte Hersteller von Spielautomaten beteiligen sich an diesem Branchenverband. 175 Mitglieder aus 23 Nationen treffen sich regelmäßig im Hauptsitz in Las Vegas. Mit dabei sind Scientific Gaming, Merkur Gaming, die Novomatic Group und einige mehr. Sie entwickeln Initiativen und bringen ihre Interessen an die Regierungen heran.

22
Apr

PartyPoker schließt Bot-Konten & zahlt Gelder zurück

Written by LuckyNewz. Posted in Poker News

PartyPoker schließt Bot-Konten & zahlt Gelder zurück

Erst kürzlich sagte PartyPoker sogenannten 3rd Party Softwares den Kampf an. Ein weiteres Problem beim Online Poker sind computergesteuerte Konten. Die Technik ist hier sehr ausgereift und widerspricht der normalen Nutzung der Pokerplattformen. Das „Fraud Team“ von PartyPoker konnte nun eine Reihe von solchen Bot-Konten schließen. Geschädigte Spieler erhielten daraufhin ihre Gelder zurück.

277  Bot-Konten entdeckt

Hier gelang PartyPoker ein sehr großer Schlag gegen das organisierte Abzocken. Denn es ist nicht auszuschließen, dass diese Bot-Konten untereinander kommunizierten. So wäre Kollusion an einem Tisch problemlos möglich.

Zum Glück gehen die Pokeranbieter immer härter gegen solche Betrugsversuche vor. Online Poker soll fair bleiben, bei dem nur der Mensch die Aktionen entscheidet. 277 Bot-Konten wanderten nun ins digitale Jenseits. Wie PartyPoker mitteilte, gab es für die betroffenen Spieler 734.852 Dollar zurück. Sie sollen ihre Bankroll nicht an einen Computer verlieren.

Poker-Bots analysieren das Verhalten ihrer realen Mitspieler und treffen dann die optimale Entscheidung. Sie agieren frei von Emotionen und können zudem deutlich mehr Informationen erfassen sowie verarbeiten. Leider haben sich die Algorithmen in den letzten Jahren stark verbessert. In offiziellen Tests konnten sie teilweise sogar Pokerprofis schlagen. Künstliche Intelligenz mag viele Vorteile bieten, hat aber an virtuellen Pokertischen nichts zu suchen.

Pokeranbieter rüsten nach

Auf der anderen Seite stehen die Pokeranbieter, welche ihren Nutzern eine sichere Umgebung ermöglichen wollen. Sogenannte „Fraud Teams“ suchen gezielt nach Betrugsversuchen. Sie bedienen sich dabei eigens entwickelter Softwares, um verdächtige Muster aufzuspüren. Bei PartyPoker sitzen einige Ex-Pokerprofis im Fraud Team, um ihr Wissen einzubringen.

Für dieses Team arbeitet auch Patrick Leonard, welcher die hohe Sicherheit von PartyPoker betont: „Vor zwei Jahren wäre das nicht möglich gewesen […] Meiner Meinung nach ist es den Aufwand nicht wert, zu versuchen, die Regeln zu brechen, denn um es wie Liam Neeson auszudrücken: „Sie werden dich finden, sie werden dich kriegen und sie werden … dich sperren!“

Mittlerweile ist es ein ständiges Wettrüsten zwischen Pokerbetrügern und Anbietern geworden. PartyPoker spricht deshalb so transparent über die Geschehnisse, damit alle Spieler wachsam bleiben und verdächtige Accounts zur Überprüfung melden sollen.

16
Apr

Pokerräume fokussieren Hobbyspieler: Verbot von HUDs & Co

Written by LuckyNewz. Posted in Poker News

Pokerräume fokussieren Hobbyspieler: Verbot von HUDs & Co

Lange Zeit haben virtuelle Pokeranbieter ihre Highroller in den Fokus gestellt. Dabei bilden Hobbyspieler die breite Basis für wiederkehrende Umsätze. Das bemerken auch die großen Anbieter immer mehr. Seit einigen Jahren tasten sie sich mit neuen Regelwerken langsam vor. Mit dem Ziel die Chancengleichheit zwischen Anfängern und Profis herzustellen. Letztere hatten es bis dato sehr einfach Drittsoftware zu ihrem Vorteil zu nutzen.

Das Aus für HUDs, Seating Scripts & Co

Bislang wurde sogenannte 3rd Party Software überwiegend geduldet. Nur wenige Pokerräume gingen aktiv dagegen vor. Nun haben PartyPoker und PokerStars einige Verbote angekündigt. Der weltweit größte Anbieter für Online Poker unterbindet Seating Scripts. Bei PartyPoker hat man die HUDs ins Auge genommen.

Seating Scripts: Diese Software ermittelt die besten Sitzplätze an den Tischen und reserviert diese. Dadurch kann es der Nutzer vermeiden neben starken Spielern zu sitzen. Seating Scripts können nach individuellen Parametern suchen, um bspw. sehr lockere Tische mit vielen Einsätzen pro Stunde zu finden.

HUDs: Die „Heads Up Displays“ bringen dem Nutzer beim Online Poker erhebliche Vorteile. Die Software legt Nutzerprofile zu Gegnern an. Dabei werden allerlei Daten gesammelt und mit kleinen Displays direkt an den Tischen eingeblendet. Trifft der Nutzer erneut auf diesen Spieler, hat er die Daten wieder zur Verfügung. Somit kann er sehr schnell die Spielweise herausfinden.

Kombiniert der Nutzer Seating Scripts mit HUDs, kann er seine Gewinnchancen drastisch steigern. Zum Nachteil der Hobbyspieler, welche davon nichts mitbekommen.

Zeit zu handeln

Die Debatte um solche Hilfsprogramme besteht schon seit Jahren. PokerStars setzt nun endlich das Verbot von Seating Scripts um. PartyPoker will die HUDs in der kommenden Woche unterbinden. Sollte es jemand trotzdem versuchen und erwischt werden, kann ihm sein Konto gesperrt werden.

Die Chancengleichheit ist zu begrüßen, da immer mehr Hobbyspieler die Verwendung von 3rd Party Softwares kennen. Sie meiden daher entsprechende Plattformen welche nicht dagegen vorgehen.

16
Apr

Großbritannien: Missachtet LeoVegas den Spielerschutz?

Written by LuckyNewz. Posted in Casino News

Großbritannien: Missachtet LeoVegas den Spielerschutz?

In Großbritannien prüft die zuständige Glücksspielkommission (UKGC) nun, ob das LeoVegas Online Casino gegen den Spielerschutz verstoßen hat. Gesperrte Spieler sollen weiterhin per E-Mail diverse Angebote erhalten haben. Was laut den Auflagen nicht mehr geschehen dürfte, da es die Nutzer zur Wiederkehr verlockt. LeoVegas kämpft mit diesem Problem schon länger.

Erste Vorfälle in 2018

Im vergangenen Jahr musste LeoVegas bereits eine Geldbuße von 600.000 Pfund zahlen. Die UKGC fand 1.894 Verstöße gegen den Spielerschutz. Kunden erhielten weiterhin Promotionen mit Freispielen und Boni angeboten. Über 400 von ihnen sollen darauf reagiert haben und setzten knapp 200.000 Pfund um. Der Kundendienst reagierte nicht, obwohl seine Verantwortung ganz klar geregelt war.

Im aktuellen Fall geht es um einen weiteren Spieler. Dieser hatte ein Konto bei 21.co.uk eröffnet. Genau mit denselben Daten, welche zuvor mit einer Sperrung verknüpft worden sind. Zu allem Überfluss entwendete er noch die Bankkarte seiner Mutter und verspielte so 20.000 Pfund Sterling. Als das nicht mehr genügte, nahm er Kleinkredite verschiedener Webseiten an.

LeoVegas bzw. 21.co.uk reagierte erst, nachdem schon ein fünfstelliger Betrag im Umlauf war. Mit der Bitte um Verifizierung seiner angegebenen Daten. Bis dato hat das Unternehmen noch keine Stellungnahme abgegeben.

Die UK Gambling Commission ermittelt

Reagieren muss LeoVegas jetzt aber, da die britische Glücksspielbehörde nun genau prüfen wird. Durch solche Vorfälle heizen sich die Debatten um einen besseren Spielerschutz immer mehr auf. Der Ruf nach einer vorzeitigen Verifizierung nimmt zu. Spieler sollen ihre Identität am besten direkt nach Kontoeröffnung beweisen. Spätestens jedoch vor der ersten Einzahlung.

Bisher versuchen die Online Glücksspielanbieter dem zu entgehen. Schließlich würde dieser Aufwand viele Spieler abschrecken, sodass sie erst gar nicht einzahlen.

Übrigens: Das Problem von LeoVegas muss sich nicht zwangsläufig auf Großbritannien beschränken. Aber das müssen andere Behörden prüfen.

08
Apr

Großbritannien: Gaming-Branche wächst um 10%

Written by LuckyNewz. Posted in Glücksspiel News Business & Affiliate

Großbritannien: Gaming-Branche wächst um 10%

Ob eSports, Konsolenspiele oder Mobile Apps: Großbritannien liebt die Möglichkeiten der Gaming-Unterhaltung. Die Handelsvereinigung UK Interactive Entertainment (Ukie) hat dazu neueste Zahlen zum Nutzungsverhalten veröffentlicht. Aus diesen geht hervor, dass der Gaming-Sektor immer weiter wächst. Allein in 2018 gab es einen Zugewinn von etwa 10%.

5,7 Milliarden Pfund an Umsatz

So viel wurde in der Branche umgesetzt. Vermutlich sind darin auch Glücksspiele erfasst, welche weitestgehend zum Gaming dazu zählen. Trotz der strengen Regulierung und Kontrollen, kann sich das legale Zocken einwandfrei entfalten. Ein Ende dieses Trends ist nicht in Sicht.

Vor allem Digital- und Online-Produkte wuchsen mit 20,3% besonders stark. In Spielen erhältliche Items (sogenannte Ingame-Käufe) und der eSports-Sektor trugen viel dazu bei. Spiele wie Fortnite & Co führten das Feld an. Wobei hier die Diskussion um die umstrittenen Lootboxen noch kein Ende fand.  

Ein weiterer Trend zeichnet sich beim Mobile Gaming ab. Spiele für Smartphones und Tablet PCs erzielten im vergangenen Jahr 1,17 Milliarden Pfund. Was einem Anstieg von 8,2% entspricht.

Hardware so gefragt wie nie

Verbraucher sorgten auch bei den Hardware-Komponenten für gut gefüllte Bankkonten. Allein mit Spielkonsolen generierten die Händler 702 Millionen Pfund und damit 6,5% mehr. Gefolgt von PC-Komponenten und Komplettsystemen. Sie legten sogar um 18,4% zu, erzielten aber „nur“ 445 Millionen Pfund.

Auf dem Rückzug befinden sich dagegen nicht mehr zeitgemäße Produkte. Spiele auf CDs, DVDs und Blu-ray lernten kennen, was es bedeutet ein Ladenhüter zu sein. Schließlich gibt es fast alle Spiele mittlerweile als Download. Somit erfolgt der Zugriff direkt übers Internet.

Was die „Virtuelle Realität“ (VR) anbelangt, so steigt das Interesse weiter. Allerdings sind die Technologien dahinter noch sehr kostspielig und wenig ausgereift. In diesem Bereich wollen auch einige Casino-Entwickler eintauchen. Dies würde sich gerade für Live Casinos anbieten.

04
Apr

Neue Online Casinospiele im April 2019

Written by LuckyNewz. Posted in Casino News

Neue Online Casinospiele im April 2019

Spieler können sich freuen, denn für den April gibt es eine Reihe neuer Casinospiele. Namhafte Entwickler wie Microgaming und Play´n Go waren fleißig. Wir stellen deren neuen Inhalte kurz vor und gehen auf deren Besonderheiten ein. Affiliate-Partner erhalten damit die Chance ihre jeweiligen Online Casinos zu bewerben.

Neuerscheinungen von Microgaming & Play´n Go

Bei Microgaming erschien kürzlich der Spielautomat „Agent Jane Blond Returns“. Am Titel lässt sich erkennen, dass hier ein Nachfolger programmiert wurde. Er bietet das klassische 5x3-Spielfeld mit 15 Linien. Es geht um das Leben einer Geheimagentin, welche mit diversen Utensilien ihre Missionen zum Erfolg bringt. Auf den Walzen sind eine Smart Watch, ein Notebook, geheime Dokumente, ein Sportwagen sowie eine schallgedämpfte Pistole zu sehen.

Die Agentin selbst erscheint in vier verschiedenen Outfits auf den Walzen. Diese realisieren die größeren Gewinne. In ihrer Alltagskleidung fungiert die Dame als Wild, welches auch gestapelt erscheint. Das runde Logo des Spielautomaten stellt das Scatter-Symbol dar. Zwei davon aktivieren einen Respin bei dem sie sich in Wilds verwandeln. Die Einsätze beginnen bei wenigen Cent und lassen sich auf bis zu 400€ pro Spin einstellen. Maximal kann der Spieler das 300-fache seines Einsatzes, also 120.000€ zurückerhalten.

Bei Play´n Go kommt mit „Contact“ ein neuer Slot in die virtuellen Hallen. Dort gilt es die alten Schätze der Mayas zu finden. Es fällt sofort das ungewöhnliche Spielfeld von 5x7 auf. Es handelt sich um einen sogenannten Grid Slot. Wenn genügend Edelsteine beieinander erscheinen, werden sie aufgelöst. Anschließend fallen neue Symbole herunter und können, ohne erneuten Einsatz, weitere Kombinationen bilden. Allerdings funktioniert es hier genau anders herum. Denn die gewinnenden Symbole bleiben bestehen und alle anderen lösen sich auf. Was der Entwickler als Avalanche-Effekt bezeichnet.

Bally Wulff & Evolution Gaming

Bei Bally Wulff ist der „Books & Pearls“ Slot erschienen. Mit ihm geht aus auf die hohe See. Dort dient der Pirat als Joker (Wild) und sorgt zugleich für die höchste Auszahlung. Drei Bücher geben als Scatter 10 Free Spins aus. Dabei kommt ein expandierendes Bonussymbol ins Spiel. Auch drei Perlen starten Freispiele und zwar 15 Stück mit einem 3-fachen Multiplikator.

Die Einsätze beginnen bei 5 Cent und lassen sich auf 10€ steigern. Maximal sind 50.000€ drin.

Evolution Gaming lädt nun auch zum Monopoly spielen ein. In diesem Fall wurde das Dream Catcher Glücksrad mit einem neuen Design versehen. Bleibt das Rad stehen, schüttet es entweder einen Sofortgewinn aus oder die nächste Drehung wird mit dem Multiplikator verrechnet.

Die am Rande sitzende Monopoly-Figur erwacht zwischenzeitlich zum Leben. Dann erscheint eine Animation des bekannten Monopoly-Spielbretts. Dort befinden sich verschiedene Multiplikatoren und ein Pasch mündet in einem extra Wurf. Wie beim Original, kann der Spieler Geldpreise gewinne oder muss eine Gebühr (Steuer) bezahlen.

03
Apr

Finnlands Glücksspiel-Monopol verhindert Spielsucht kaum

Written by LuckyNewz. Posted in Glücksspiel News Business & Affiliate

Finnlands Glücksspiel-Monopol verhindert Spielsucht kaum

Viele Glücksspielmärkte öffnen sich indem sie eine Regulierung auf die Beine stellen. Auch Finnland hat seine Gesetzgebung in 2017 reformiert. Allerdings nur mit dem Ziel die drei vorhandenen Lizenznehmer fusionieren zu lassen. Daraus entstand ein großes Glücksspielmonopol. Die zuständige Regierung versprach sich davon einen besseren Spielerschutz und sinkende Zahlen hinsichtlich der Spielsucht. Doch die getroffenen Maßnahmen scheinen nur bedingt Früchte zu tragen.

Finnen gambeln immer mehr online

Das finnische Gesundheits- und Sozialministerium brachte den Stein ins Rollen. Von dort gab es eine Studie mit aktuellen Zahlen. Aus dieser ergab sich eine steigende Menge an Online-Spielern. Ein gewisser Prozentsatz von ihnen wird als spielauffällig bezeichnet. Soll heißen, sie neigen zur Spielsucht und das obwohl die Regierung das fusionierte Angebot stark reguliert.

Vorher gab es den Spielautomaten- und Casinobetreiber RAY, den Wettanbieter Fintoto sowie die staatliche Veikkaus-Lotterie. Sie formten die Veikkaus Oy und gilt seitdem als einziger legaler Glücksspielanbieter des Landes.

Eine Online-Umfrage unter 2.624 volljährigen Finnen fand statt. Sie förderte zu Tage, dass der Spielerschutz nicht wie erhofft greift. Insgesamt sank die Anzahl der Spielsüchtigen minimal. Aber die negativen Auswirkungen bleiben nahezu unverändert. Viele Einwohner spielen mindestens einmal im Jahr.

Als Fazit muss nun gesagt werden, dass die Fusion und der Ausschluss anderer Anbieter keine Verbesserung herbeiführen konnte.

Glücksspielreform minimiert das Spielverlangen nicht

Die Umfrageergebnisse wurden auf die gesamte Bevölkerung Finnlands hochgerechnet. 83% der Teilnehmer gaben an, im Jahr nach der Reform gewettet zu haben. Ein Drittel von ihnen spielen pro Woche mindestens einmal. Lotto und Rubbellose nahmen mit 75% bzw. 50% den Großteil ein.

Landbasierte Casinos und Lotterien verzeichneten einen leichten Rückgang. Vermutlich deshalb, weil sich online deutlich mehr abspielte. 42% der Befragten spielten in virtuellen Casinos. Eine zunehmende Menge spielt mittlerweile ausschließlich online. 

Wie zu erwarten war, zocken die meisten Finnen mit der Absicht Geld zu gewinnen. So ist es für 54% der Fall. Ein Drittel gab an den Reiz am Spielen zu lieben.

01
Apr

Betfair erhält neue Trading App von Mercurius

Written by LuckyNewz. Posted in Sportwetten News

Betfair erhält neue Trading App von Mercurius

Das Sportwetten Startup Mercurius arbeitet mit künstlicher Intelligenz. Nun wurde eine neue Mobile App für Trading-Aktivitäten vorgestellt. Diese ist ab sofort im Zusammenhang mit den entsprechenden Produkten bei Betfair nutzbar.

Tradr App geht online

Nutzer von Betfair können nun auf die Tradr App zugreifen. Dafür benötigen sie lediglich die Zugangsdaten ihres Accounts. Sie zahlen den Wunschbetrag ein und können danach strategische Investments tätigen.

Mercurius verspricht eine umfassende Analyse während der ersten Ereignisse. Dazu bewertet die Software das Verhalten der Spieler und Teams. Der Kunde von Betfair erhält die Auswertung als Leitfaden, um zukünftig noch bessere Entscheidungen zu treffen.

Lorenzo Malanga, der CRO von Mercurius, erklärte: „Es ist eine großartige Zeit für ‚Data Science‘ und Wetten, weil die Big Data Revolution komplett überarbeitet hat, wie man erfolgreiche die Sportwetten analysieren kann.“ Er spricht weiterhin von „tiefgreifenden Analysen mit quantitativem Charakter“. Dadurch können „Millionen von möglichen Resultaten in Sekunden“ ausgegeben werden.

„Unsere KI verschlingt Millionen von Datenpunkten, die Übereinstimmungen Sekunde für Sekunde erfassen und ein numerisches Bild von Ereignissen sowie Teamstärken mit viel größerer Präzision erstellen, als dies bisher möglich war.“

Das hört sich vielversprechend an. Es ist zu erwarten, dass Künstliche Intelligenz in der Zukunft noch größeren Einfluss auf Sportwetten und andere Glücksspiele nimmt.

01
Apr

William Hill schnappt sich Deal mit der NHL

Written by LuckyNewz. Posted in Sportwetten News

William Hill schnappt sich Deal mit der NHL

Die nordamerikanische National Hockey League (NHL) und der Buchmacher William Hill gehen ab sofort gemeinsame Wege. Ice Hockey in den USA erhält somit einen finanzkräftigen Sponsor. William Hill profitiert im Gegenzug von einer wachsenden Markenbekanntheit.

Deal abgeschlossen - Details bleiben geheim

Die strategische Partnerschaft erlaubt es William Hill mehr Land zu gewinnen. Die USA haben sich durch ein Gerichtsurteil in 2018 den Sportwetten gegenüber geöffnet. Seitdem dürfen die einzelnen Bundesstaaten davon Gebrauch machen und ihre eigene Regulierung festlegen. Der britische Buchmacher steht bereits mit einigen lokalen Unternehmen in Verbindung.

Durch den Deal mit der NHL erhöht sich dessen Reichweite enorm. Jedoch blieben die Details zu diesem Vertrag geheim. William Hill darf sich nun als offizieller Partner der NHL bezeichnen.

Es ist davon auszugehen, dass der Wettanbieter über die diversen Medienkanäle der NHL zu sehen sein wird. Inklusive der Werbung während großen Events. Garty Bettmann, Commissioner der NHL, erklärte, dass der Deal dem „innovativen und praktischen Ansatz“ für Expansion entspricht.

Die Marktregulierung nach PASPA

Mit dem Wegfall des Sportwettenverbots, begann für die USA eine Zeit der Aufbruchsstimmung. Die NHL schloss sich bereits mit den MGM Resorts zusammen und holt nun William Hill dazu.

„Wir arbeiten weiterhin direkt mit Anteilseignern zusammen, um Beziehungen in der gesamten Sportwettenlandschaft zu pflegen“, sagte Bettman. „Die Partnerschaft mit William Hill US, einem Marktführer im Bereich Sportwetten, bietet die großartige Gelegenheit, um das Engagement der Fans weiter zu fördern.“

Joe Asher, CEO von William Hill US, fügte hinzu: „Kommissar Bettman und sein Team stehen an der NHL-Spitze.“ Demnach nehmen sie großen Einfluss auf die Fans des Sports. „In Kombination mit unseren bestehenden Partnerschaften mit den Vegas Golden Knights und den New Jersey Devils, freuen wir uns sehr, unsere Beziehung zur NHL weiter auszubauen.“

Social Bookmarks

facebook LinkedIn XING Google+

Contact us

LuckyLabz
3 Ekzarh Yosif Sq.
Varna 9000
Bulgaria

Tel: 0049 / 40 8740 8251
Tel: 00359 / 52 919 519

Kontaktformular
Zur Werkzeugleiste springen