25
Jun

Neue Studie: Was die Online-Glücksspielwelt bewegt

Neue Studie: Was die Online-Glücksspielwelt bewegt

Die iovation Inc. wurde 2004 gegründet und führt diverse Untersuchungen durch. Dazu zählen auch regelmäßige Studien zum Online-Glücksspiel. Hierfür arbeitet das US-amerikanische Unternehmen mit vielen virtuellen Casinos zusammen. Gemeinsam haben sie zwei wesentliche Faktoren herauskristallisiert, welche für 2019 und die kommenden Jahre wichtig sein werden.

Mobile Gambling & Mobile Payment

Es ist kein Geheimnis, dass zunehmend mehr Nutzer ihr Mobilgerät verwenden, um in Online Casinos zu spielen. Der aktuelle „Gambling Industry Report“ von iovation drückt dies in Zahlen aus.

Anhand der Transaktionen ist klar zu erkennen, wie sehr das Interesse an digitalen Casinospielen zunahm. 2012 zahlten Kunden noch 100 Milliarden US-Dollar ein. In 2018 angekommen, hat sich diese Summe bereits verfünffacht!

Von all diesen Transaktionen wurden 2012 nur 6% mobil durchgeführt. Vergangenes Jahr lag der Anteil bereits bei 70%. Dies entspricht einem rasanten Wachstum von durchschnittlich 95% pro Jahr.

Iovation führt dies unter anderem auf den Google Play Store zurück. Dieser hatte 2017 seine Aufnahmeregeln für Glücksspiel-Apps gelockert. Seitdem stehen viele Anwendungen für Großbritannien, Frankreich und Irland bereit. In diesen Nationen ist das Glücksspiel tief mit der kulturellen Geschichte verwurzelt.

Besonders erfolgreich sind dabei jene Anbieter, deren Produkte medienübergreifen funktionieren. So können Spieler am Abend ihren Laptop benutzen und in der Mittagspause zum Smartphone greifen.

Betrugsversuche nehmen zu

Dort wo viel Geld den Besitzer wechselt, sind kriminelle Energien nicht weit entfernt. Hier braucht es effektive Maßnahmen, um Betrug zu verhindern. Iovation bietet hierbei seine Hilfe zur Aufklärung an. Seit der ersten Zusammenarbeit, konnte man gemeinsam 47 Millionen verdächtige Transaktionen aufhalten. Angesichts der überwachten 4 Milliarden Überweisungen, ein verhältnismäßig geringer Anteil. Jedoch geht aus dem Bericht nicht hervor, wie viel Geld die Betrüger versucht haben reinzuwaschen oder durch Tricks den Online Casinos zu entwenden.

Casino-Bonusangebote besitzen mittlerweile sehr ausgefeilte Teilnahmebedingungen. Trotzdem versuchen Betrüger immer wieder die Systeme zu überlisten. Nicht selten kommt dabei eigens dafür entwickelte Software zum Einsatz.

Bei iovation gingen 2018 rund 210.000 solcher Bonus-Verdachtsfälle ein. In 2015 lag diese Zahl bei nur 50.000 Versuchen. Hinzu kommen 125.000 Fälle aus dem vergangenen Jahr, bei dem Spieler versuchten das aktuelle Geschehen zu beeinflussen.

Online Casinos bieten besonders treuen und gut zahlenden Kunden gern eine VIP-Mitgliedschaft an. Leider musste hier festgestellt werden, dass solche Accounts immer öfter an Dritte verkauft werden. Weil ein VIP höheres Ansehen genießt und größere Beträge problemlos transferieren darf, eignet sich so ein Konto bestens für Geldwäsche.

Tags: ,

Trackback from your site.

Leave a comment

Social Bookmarks

facebook LinkedIn XING Google+

Contact us

LuckyLabz
3 Ekzarh Yosif Sq.
Varna 9000
Bulgaria

Tel: 0049 / 40 8740 8251
Tel: 00359 / 52 919 519

Kontaktformular
Zur Werkzeugleiste springen