15
Aug

Immer mehr Online Casinos akzeptieren Bitcoin

Immer mehr Online Casinos akzeptieren Bitcoin

Für Online Casinos werden immer neue Spiele und Innovationen entwickelt. Der Kassenbereich blieb jedoch viele Jahre lang unverändert. Zu den am häufigsten akzeptierten Zahlungsmethoden gehören die Banküberweisung, Kreditkarten, Sofortüberweisung, Paysafecard sowie die e-Wallets (PayPal, Neteller, Skrill). Doch in den letzten Monaten zeichnet sich hier ein Trend ab. Der Bitcoin hält Einzug in immer mehr Online Casinos.

Dezentrales Zahlungsmittel mit Zukunft

Satoshi Nakamoto (ein Pseudonym des Erfinders) stellte im Januar 2009 seine erste Version des Bitcoins vor. Nach zehn Jahren lacht ihn niemand mehr dafür aus. Denn der Bitcoin hat sich als dezentrales Zahlungsmittel einen großen Namen gemacht.

Seine wachsende Akzeptanz wird durch die Zahl der Online Casinos bestärkt, welche ihn als Geldquelle annehmen. In den virtuellen Spielbanken werden jährlich viele Milliarden umgesetzt. Die Tendenz zeigt klar nach oben und noch ist der Zenit nicht in Sicht.

Da kann sich der Bitcoin also ein großes Stück vom Kuchen holen. Interesse gewinnt die Kryptowährung deshalb, weil sie von Banken unabhängig ist. Viele Regierungen versuchen bereits einen gesetzlichen Rahmen zu erarbeiten. Doch das widerspricht dem Grundgedanken des Bitcoins.

Jene Online Casinos, welche den Bitcoin akzeptieren, beweisen ein innovatives Bewusstsein. Dies kommt vor allem beim jungen Publikum sehr gut an.

Nachteile vom Bitcoin als Zahlungsmittel in Casinos

Völlig sorgenlos sollte man den Bitcoin allerdings nicht in Online Casinos verwenden. Wenngleich sein Wert langfristig zunehmen dürfte, unterliegt er starken Schwankungen. Ein schöner Gewinn im Casino wird schnell geschmälert, wenn er zum falschen Zeitpunkt ausgetauscht wird. Offen ist dabei auch, zu welchem Zeitpunkt mit dem aktuellen Wechselkurs umgerechnet wird. Online Casinos müssen hier während des Auszahlungsantrags eine feste Zusage machen. Selbst wenn die Transaktion erst ein bis zwei Tage später bearbeitet wird.

Wettbewerbsfähig wird der Bitcoin wohl erst mit den nächsten Jahren. Im Moment kämpft er noch mit horrenden Gebühren seitens der e-Wallets.

Weil alle so heiß auf die Kryptowährung sind, versuchen viele Hacker an die Konten zu gelangen. E-Wallets sowie Nutzer müssen deshalb auf höchste Sicherheit achten. Starke Passwörter, welche nirgendwo abgespeichert werden, bilden erst den Anfang.

Tags: ,

Trackback from your site.

Leave a comment

Social Bookmarks

facebook LinkedIn XING Google+

Contact us

LuckyLabz
3 Ekzarh Yosif Sq.
Varna 9000
Bulgaria

Tel: 0049 / 40 8740 8251
Tel: 00359 / 52 919 519

Kontaktformular
Zur Werkzeugleiste springen